Sie sind hier: Was / Kinder / Kindertagesstätten / Kita Kettwig vor der Brücke / 
DeutschEnglishFrancais
13.12.2018 : 23:16

Individuell annehmen, begleiten und fördern...

wir, das Team des Ev. Kindergartens, Arndstr. 7, möchten die Entwicklung Ihres Kindes mit unserer Wertschätzung, pädagogischen Erfahrung und durch Beobachtung und Planung begleiten und fördern.
Eine partnerschaftliche und offene Zusammenarbeit mit den Eltern ist dabei für uns eine unabdingbare Voraussetzung für eine gute erzieherische Arbeit.


Als konfessioneller Kindergarten ist es uns ein Anliegen, Kernfragen des christlichen Glaubens und religiöse Inhalte zu vermitteln.

Grundvoraussetzung dafür ist eine Atmosphäre, in der Ihr Kind sich angenommen fühlt und in der es Glauben und Vertrauen erfahren kann.

Leitung

Maike Schölzel

Arndtstr. 7
Telefon: 02054 / 2636
e-mail:
kita-vdb@ev-kirche-kettwig.de

Öffnungszeiten

Wir bieten eine 25, 35, und 45 Stunden wöchentliche Betreuungszeit an:
Mo. - Do.:
25 Stunden 7.30 - 12.30 Uhr
35 Stunden 7.30 - 14.30 Uhr
45 Stunden 7.15 - 17.00 Uhr
Fr.:
25 Stunden 7.30 - 12.30 Uhr
35 Stunden 7.30 - 14.30 Uhr
45 Stunden 7.15 - 14.30 Uhr

Platzangebot

40 Plätze für Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren.

Homepage

kita-vdb.de


Durch vielfältige Angebote in kleinen Gruppen fördern wir die Kinder z. B. in musischen, verbalen, motorischen, kreativen, kognitiven, körperlichen Bereichen.
Wir arbeiten nach dem Konzept der offen Gruppenarbeit.

Ein besonderes Gewicht legen wir auf das soziale lernen:
-auf andere zugehen-
-Konflikte annehmen und nach Lösungen suchen-
-eigene Bedürfnisse erkennen und äußern-
-Grenzen zu akzeptieren oder zu tolerieren-.

Somit Übernehmen die Kinder Verantwortung für sich und andere und setzen sich für die Gemeinschaft ein.
Das bedeutet für uns, die Kinder in ihrer Individualität anzunehmen und sie in einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit spüren zu lassen, dass sie uns wichtig sind.

Unsere Kinder sollen lernen, situationsbezogen mit Erfolgserlebnissen aber auch mit Enttäuschungen umzugehen.
Ziel unserer Arbeit ist insbesondere, dass Kinder die Erfahrung machen, dass nur dort, wo Regeln eingehalten werden und Grenzen akzeptiert und toleriert werden, größere Freiräume für alle möglich sind.