Sie sind hier: ├╝ber den Tellerrand / Partnergemeinden / 

├╝ber den Tellerrand

Gemeindepartnerschaften

Gemeindepartnerschaften f├╝hren zu einem tieferen Verst├Ąndnis "der Anderen" und zu dem Bewusstsein, zum weltweiten Christentum zu geh├Âren. Elemente unserer Partnerschaften sind Besuche, Begegnungen, Hilfe- und Selbsthilfe-Projekte, Gebete und Austausch von Predigten.

Unsere Kirchengemeinde hat zwei Gemeindepartnerschaften:

Werneuchen-Kettwig - aus der Teilung entstanden

Die Partnerschaft mit Werneuchen entstand nach dem 2. Weltkrieg. Die kirchlichen Partnerschaften waren eine der wenigen Br├╝cken zwischen der BRD und der DDR, die den gesamten Zeitraum der deutschen Teilung ├╝berdauerten. Was mit der ├ťbernahme von Patenschaften der westlichen Hauptb├╝ros desOpens external link in new window evangelischen Hilfswerks f├╝r die ├Âstlichen Hauptb├╝ros begann, entwickelte sich bald zu Partnerschaften von Kirchenkreisen und Kirchengemeinden zwischen West- und Ostdeutschland. Nach dem Mauerfall konnte die Beziehung zu Werneuchen intensiviert werden.

Bwagura-Kettwig - Partnerschaftsnetzwerk der VEM

Wo steht man sich n├Ąher als in einer Partnerschaft? Das gilt auch f├╝r die Arbeit der Opens external link in new windowVereinigten Evangelischen Mission (VEM). Deshalb gibt es das Partnerschaftsnetz mit 101 Partnerschaften zwischen deutschen und afrikanischen/asiatischen Kirchengemeinden und Kirchenkreisen. Einige dieser Partnerschaften bestehen bereits seit den 1970er Jahren.

Partnerschaftsrichtlininen